Folie des Monats März. Plastikverbot in Subsahara-Afrika

Das Ergebnis der Analyse aller Interviews und Daten ist eindeutig: Der Plastik (Verpackungs-) Markt in Nigeria ist ziemlich lebhaft und schnell wachsend. Allerdings ist der Markt enorm kostenorientiert. Der Wettbewerb gestaltet sich fast ausschließlich über den Preis: Je billiger ein Produkt, desto höher die Verkaufszahlen. Da der Großteil der Verbraucher ein nur geringes Interesse an Qualität, dafür allerdings ein sehr großes Interesse an günstigen Produkten hat, scheuen die meisten Hersteller davor zurück, ihre Produkte teurer zu machen, und sei es nur um einen Bruchteil.

Gleichzeitig bildet sich jedoch bereits ein Wandel für die Zukunft ab. Die Mittel- und Oberschicht wächst kontinuierlich und mit ihr das Bewusstsein für Qualitätsprodukte.

Jedes qualitativ und preislich höherwertige Unternehmen, das vorhat, in den nigerianischen Markt einzutreten, wird sich eine klare Marketingstrategie überlegen müssen, um ihr Produkt und dessen Vorteile im Markt bekannt zu machen und das vorhandene Marktpotential zu erschließen. Sowohl Endkunden, als auch Hersteller benötigen Trainings bezüglich der Produkte.

Geschrieben von Jean Wandimi
Geschrieben von Jean Wandimi

Das verarbeitende Gewerbe in Afrika erlebt ein erhebliches Wachstum, das durch die steigende Nachfrage und

Lesen Sie weitere Folien des Monats hier: