africon wird zum offiziellen Auslandsvertreter für den BVMW ernannt

Seit Oktober 2018 ist africon offizieller Auslandsvertreter des BVMW „Bundesverband der Mittelständischen Wirtschaft“ für die Länder Nigeria, Ghana, Tansania, Kenia und Äthiopien. Der BVMW hat 18.000 direkte Firmenmitglieder in Deutschland und 700.000 indirekte Kontakte in Deutschland. Derzeit verstärkt der BVMW seine Präsenz in Afrika mit Hilfe seiner Auslandsvertreter und einer neuen Allianz, der „Mittelstands Allianz für Afrika“ („The SME Alliance for Africa“).

Die KMU-Allianz für Afrika wird alle Industriesektoren abdecken und das deutsch-afrikanische Unternehmensnetzwerk unterstützen, um eine nachhaltige Entwicklung ihrer wirksamen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu erreichen. Diese Allianz hat das Ziel, als Dienstleister für die Bundesregierung und deutsche Unternehmen bei der Realisierung von Projekten vor Ort in Afrika zu fungieren.

africon hat bereits erste Gespräche mit lokalen afrikanischen Verbänden geführt, die sehr daran interessiert sind, mit dem BVMW eine effektive Partnerschaft einzugehen, um ihre Mitglieder mit den Mitgliedern des BVMW zu verbinden.

Es scheint, dass sowohl die „The SME Alliance for Africa“ als auch die lokalen Wirtschaftsverbände interessiert sind, Afrika als einen Kontinent voller möglicher Geschäftschancen und Geschäftspartner zu präsentieren. Und africon ist mehr als glücklich, dabei als Matchmaker zu fungieren und unser breites afrikanisches Netzwerk ins Spiel zu bringen.

Geschrieben von Jean Wandimi
Geschrieben von Jean Wandimi

Die pharmazeutische Produktionslandschaft in Afrika ist noch im Entstehen begriffen, bietet aber Chancen für ausländische

Verwandte Beiträge