africon als Kooperationspartner für die ostafrikanische Delegation auf der K-Messe in Düsseldorf, Deutschland

Als offizieller Repräsentant der Messe Düsseldorf in Ostafrika unterstützte africon die Organisation einer ostafrikanischen Delegation zur Messe K.

K, die weltweite Nr. 1 Fachmesse für Kunststoffe und Kautschuk, ist eine Fachmesse der Messe Düsseldorf, die vom 19.-26. Oktober 2022 stattfand. Die Leitthemen der K-Messe waren Circular Economy, Digitalisierung und Klimaschutz. Auf der K präsentierten Unternehmen aus aller Welt ihre neuesten Produkte in Kategorien wie Rohstoffe, Hilfsstoffe, Maschinen und Anlagen, Kunststoffe, Produkte und Verarbeitung, Dienstleistungen, Forschung und Wissenschaft.

Die Delegation bot eine wichtige Gelegenheit für ostafrikanische Unternehmen, sich mit Branchenexperten zu vernetzen, sich über die neuesten globalen Technologien zu informieren und Maschinen aus Deutschland zu beziehen. Die Teilnehmer waren Vertreter von 13 Unternehmen aus Äthiopien, Kenia, Uganda, Ruanda und Tansania, und die meisten von ihnen wurden hauptsächlich von Frauen geführt. Schwerpunktthemen der Delegation waren Kreislaufwirtschaft, effiziente Verarbeitung, Abfallvermeidung und Vermeidung von Umweltbelastungen.

Die Delegation begann mit einem herzlichen Empfang durch die Messe Düsseldorf, gefolgt von Präsentationen des NRW Ministry of Economic Affairs, Circular Valley, VDMA, PreVent Waste Initiative und des East African Business Council. Auf dem Programm standen Führungen zu verschiedenen Ausstellern. Auf dem Covestro-Stand standen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Polymeren mit besonderen Bezügen zum Einsatzgebiet in Ostafrika im Mittelpunkt. Bei Krones erhielten die Teilnehmer einen Überblick über den gesamten Kunststoffflaschenkreislauf („from bottle to bottle“). Auf dem Kautex-Stand wurden intelligente Produktionslösungen im Bereich der Extrusionsblasformtechnik präsentiert. Beispiele für andere Unternehmen, die die Delegierten besuchten, waren EREMA, Vecoplan und Arburg.

africon organisierte einige Treffen und begleitete die Delegation zu allen Terminen und Firmenbesuchen. Die teilnehmenden Unternehmen hatten einen guten Überblick über die K-Messe und besuchten in den folgenden Tagen selbstständig weitere Stände und Veranstaltungen. Die Delegation war ein voller Erfolg, erkennbar daran, dass die ostafrikanischen Unternehmen Lösungen für die Kreislaufwirtschaft und Innovationen in der nachhaltigen Kunststoffverarbeitung und Materialnutzung kennenlernten. Außerdem kam es zur Vernetzung mit anderen globalen Unternehmen.

Über die Delegation
Die ostafrikanische Delegation zur K-Messe fand vom 19. bis 26. Oktober 2022 in der Messe Düsseldorf statt und wurde im Rahmen des Programms „Business Scouts for Development“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) organisiert. Diese wurde von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ins Leben gerufen. Die Business Scouts sind Entwicklungsexperten in Deutschland und mehr als 30 weiteren Ländern weltweit. Gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und lokalen Partnern will das Programm die Industrien in Ostafrika stärken und nachhaltige Perspektiven und Partnerschaften schaffen. Kooperationspartner dieser Delegation waren die Messe Düsseldorf und africon.

Geschrieben von Jean Wandimi
Geschrieben von Jean Wandimi

Das verarbeitende Gewerbe in Afrika erlebt ein erhebliches Wachstum, das durch die steigende Nachfrage und

Verwandte Beiträge